Hallo, Gast
Du musst dich registrieren bevor du auf unserer Seite Beiträge schreiben kannst.

Benutzername/E-Mail:
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 558
» Neuestes Mitglied: Jessilie
» Foren-Themen: 1.275
» Foren-Beiträge: 19.990

Komplettstatistiken

Aktive Themen
Zukunftsängste/Versagensä...
Forum: Rat & Tat
Letzter Beitrag: Kleine Elfe
Vor 4 Stunden
» Antworten: 5
» Ansichten: 136
17 Jahre Angst und einges...
Forum: Rat & Tat
Letzter Beitrag: Nightscore
Vor 7 Stunden
» Antworten: 4
» Ansichten: 114
Zwischenstand
Forum: Erfahrungsaustausch
Letzter Beitrag: Karin
Gestern, 08:54
» Antworten: 450
» Ansichten: 84.170
Fieses stechen in der Bru...
Forum: Rat & Tat
Letzter Beitrag: Taube
Gestern, 07:33
» Antworten: 8
» Ansichten: 117
Angst vor Chemie (Säuren)...
Forum: Rat & Tat
Letzter Beitrag: Kleine Elfe
23.06.2017, 21:49
» Antworten: 0
» Ansichten: 32

 
  Brauche euren Rat
Geschrieben von: Anerom - 11.06.2017, 09:58 - Forum: Erfahrungsaustausch - Antworten (10)

Hallo zusammen

Ich brauche euren Rat und es wäre toll wenn ihr mir einige Tipps geben könnt.

Morgen nachmittag habe ich ein Vorstellungstermin (bin seit 6 Monaten arbeitslos). Eigentlich freue ich mich, denn wenn es klappt habe ich wieder geregelte Tage und ein normales Einkommen. 

Mein Problem ist folgendes:
Ich habe so oder so Angst vor Neuem und vor Veränderungen. Beim letzten Vorstellungsgespräch hatte ich eine Panikattacke und nun Angst das mir das wieder geschieht 52 Auch gehöre ich leider zu denen die bei Hitze sowieso mit Panikattacken kämpft und morgen soll es ja um die 30° geben. Bin jetzt schon völlig unruhig und mir ist übel und schwindelig. Das macht mich richtig traurig dass ich meiner Angst und den Panikattacken quasi erlaube mein Leben zu bestimmen.

Habt ihr evt. eine Idee wie ich das Ganze meistern kann? 

Sonnige Grüsse
Anerom

Drucke diesen Beitrag

  Angst vor 21. Geburtstag :(
Geschrieben von: SE1996 - 10.06.2017, 14:37 - Forum: Rat & Tat - Antworten (8)

Hallo,
ich habe mal wieder was auf dem Herzen mit dem ich nicht zurecht komme. Und zwar ist es diesmal mein Geburtstag der in gut 5 TAGEN stattfindet. Ich werde 21 und müsste mich eigentlich freuen, ist bei mir aber das komplette Gegenteil. Ja klingt total bescheuert, in so einem jungen Alter schon solche Ängste zu haben, aber momentan kämpfe ich richtig damit (steht ja schon in einem anderen Beitrag von mir) Da ich ja momentan sowieso mit Ängste mit dem Älter werden habe, macht es das nicht besser. Ich habe schon überlegt einfach so zu tun als ob der Tag wie ein ganz normaler ist und ich noch 20 bin, aber irgendwie habe ich das Gefühl das es vielleicht dadurch noch schlimmer wird. Ich habe auch eine Therapie seit diesem Monat begonnen, Gott sei Dank habe ich vor meinem Geburtstag noch ein Termin bei einer Therapeutin und werde das auch noch ansprechen. Trotzdem dachte ich mir, ich schreib hier auch nochmal mein Problem hin, vielleicht hat jemand ein Rat für mich was ich machen kann.
Hmm ich bin echt fertig und innerlich total blockiert. Ich versuche mich zu motivieren, aber sie fällt immer so schnell wieder auf den Nullpunkt und die Laune ist ihm Keller.
Ich hoffe das es sich bald legt.

Ich danke schonmal im voraus und einen schönen Tag Smile

MFG SE1996

Drucke diesen Beitrag

  Totale Panikattaken
Geschrieben von: Engel0611 - 08.06.2017, 07:21 - Forum: Erfahrungsaustausch - Antworten (14)

Hallo ihr
seid ich mich von meinen Exmann getrennt habe wegen Spielsucht und sich alle freunde gegen mich verschworen haben. Leide ich unter schlimmem Panikattaken. Ich bekomm die einfach nicht in den Griff. Dadurch fahre ich schon kein Auto mehr, da es mich zu arg aufwühlt und meine angst verstärkt. Ich habe das Gefühl gleich zu sterben (Herzinfarkt oder ähnliches).
Mache schon eine Verahltenstherapie bin abder noch ziemlich am Anfang.
Könnt ihr mir Tipps geben

Drucke diesen Beitrag

  Panikattacke ohne Trigger?
Geschrieben von: N-Y-P - 06.06.2017, 16:22 - Forum: Rat & Tat - Antworten (14)

Hallo zusammen,

ich bin ganz neu im Thema und hier im Forum.


Kurz zu meiner Geschichte: letzte Woche Mittwoch war ich auf der Autobahn (ich bin im Außendienst tätig und fahre im Jahr ca. 60.000km) 

Ohne jegliche Vorwarnung bekam ich von einer auf die andere Sekunde plötzlich Herzrasen (ich dachte, es springt raus), ein Flackern vor den Augen und zittrige Hände und Knie. Bin sofort auf den Standstreifen und habe dann den Notruf gewählt. Ich kam dann mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus. Mein Puls lag bei 160, EKG war ohne Auffälligkeiten, ebenso die Blutwerte. Im KH hat man auf Dehydrierung getippt, ich bekam 2 Infusionen und wurde am selben Tag entlassen.

Habe mir dann auch nicht großartige Gedanken gemacht, darauf geachtet, dass ich ausreichend trinke und bin 2 Tage ganz normal gefahren. Samstag allerdings dann das gleiche Szenario, wobei ich dann die Strecke mit tiefen Atemzügen und rechts ran fahren, meistern konnte.

Ich fahre gern Auto und hatte bisher keine nennenswerten Unfälle. Angst vor einer Krankheit oder ähnliches habe ich auch nicht. 

Heute war ich bei meiner Hausärztin, sie tippte gleich auf Panikattacke. Jetzt wird zwar noch einiges abgecheckt (nochmal Blutbild und 24h-EKG), aber ich bin mir sicher, dass da nichts ist.

Nun meine Frage: viele sagen, man soll sich damit konfrontieren. Das ist "einfach",. wenn es um Busfahren oder einkaufen geht, aber ich kann doch jetzt nicht auf die Autobahn und bei einer Attacke mein Leben und das Unschuldiger aufs Spiel setzen. 

Außerdem würde ich schon gern wissen, was genau meine Panik ausgelöst hat.

Jetzt bin ich erst mal diese Woche krank geschrieben, aber das ist ja keine Dauerlösung. Ich kann ohne Autobahn fahren meinen Job nicht machen.

Ach ja, ich bin w, 43 Jahre alt und hatte bisher noch nie irgendwelche Ängste (außer vor Spinnen, das aber schon mein Leben lang). 

In letzter Zeit hatte ich relativ viel negativen Stress, was mich auch immer irgendwie begleitet hat. 

Weiß jemand, was ich jetzt tun könnte? Nächster Arzttermin ist am Freitag, aber bis dahin will ich nicht so tatenlos rumsitzen.

Danke euch schon mal im voraus.

LG, N.

Drucke diesen Beitrag