Hallo, Gast
Du musst dich registrieren bevor du auf unserer Seite Beiträge schreiben kannst.

Benutzername/E-Mail:
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 638
» Neuestes Mitglied: jenny85
» Foren-Themen: 1.339
» Foren-Beiträge: 20.625

Komplettstatistiken

Aktive Themen
Sich konfrontieren mit de...
Forum: Erfahrungsaustausch
Letzter Beitrag: Thompson
Vor 9 Stunden
» Antworten: 570
» Ansichten: 27.861
Wie übt man richtig?
Forum: Erfahrungsaustausch
Letzter Beitrag: Sacoma
Gestern, 15:47
» Antworten: 9
» Ansichten: 291
ich kann nicht mehr....
Forum: Erfahrungsaustausch
Letzter Beitrag: Karin
20.08.2017, 11:57
» Antworten: 167
» Ansichten: 7.441
überfordert
Forum: Erfahrungsaustausch
Letzter Beitrag: Karin
20.08.2017, 09:52
» Antworten: 27
» Ansichten: 2.465
Lungenentzündung angst da...
Forum: Erfahrungsaustausch
Letzter Beitrag: Karin
18.08.2017, 07:39
» Antworten: 26
» Ansichten: 453

 
  Suche Hilfe
Geschrieben von: Yuci - 16.08.2017, 08:02 - Forum: Rat & Tat - Antworten (4)

Hallo Ihr Lieben,
ich bin neu hier und suche nach Rat. 
Kurz zu mir ich bin 24 Jahre und angefangen hat es bei mir vor vier Monaten. Im Urlaub hatte ich meine erste Panickattacke. 
Am Anfang hatte ich immer wieder Zeiten wo alles kurzzeitig gut war. Mittlerweile ist die Angst mein täglicher Begleiter. Auch wenn ich einen ruhigen Tag zuhause habe bin ich sehr angespannt und nervös. Sobald ich das Haus verlassen muss bekomme ich Herzrassen und Verdauungsprobleme. Private Unternehmung habe ich auch schon mehrmals abgebrochen weil ich es nicht mehr ausgehalten habe und einfach nur noch heim wollte.
Inzwischen habe ich eingesehen das ich Hilfe benötige und habe auch schon bei mehreren Psychologen angerufen aber das Ergebnis meiner Telefonate waren wie Ihr euch denken könnt waren nicht erfolgreich. Bei meinem Hausarzt war ich auch schon habe aber im Gespräch mit Ihm einfach nicht meinen Mund aufbekommen und konnte einfach nicht sagen was mit mir los ist und habe alles runtergespielt. 
Habt Ihr vielleicht Tipps für mich wie ich jetzt weiter machen kann? Über einen Austausch wäre ich wirklich dankbar. 
Liebe Grüße Yuci Smile

Drucke diesen Beitrag

  Neu hier - Bitte um Rat
Geschrieben von: Karina Snow - 15.08.2017, 13:57 - Forum: Rat & Tat - Antworten (2)

Hallo alle zusammen!

Ich bin ganz neu hier und hoffe, dass ich vielleicht ein paar Hilfestellungen erhalten kann.

Kurz zu mir:

Ich habe seit 8 Jahren MS, bin aber schon seit vielenJahren sehr stabil.

Die Panik ist das allererste Mal vor vielen Jahren aufgetreten, als ich im Urlaub in der Türkei war. Es war allerdings ein einmaliger Vorfall. In den letzten zwei Jahren hatte ich dann gehäuft Panikattacken und habe Citalopram verschrieben bekommen.

Aktuell habe ich seit etwa Mitte Juli Probleme. Die Panik kommt meist nachts, bleibt aber oft für mehrere Tage. Es beginnt mit einem Engegefühl in der Brust, Zittern in den Knien, Hitzegefühl im Nackenbereich. Oft kommen dann Ruhelosigkeit und die Unfähigkeit von meinem Partner umarmt zu werden dazu. Seit gestern Abend ist mir zusätzlich fast durchgängig übel.

Sowohl mein Neurologe als auch mein Psychotherapeut sind relativ ratlos. Ich vermute es könnte daran liegen, dass ich mehrere Sommer aufgrund der MS die Hitze nicht vertragen habe und nun unterbewusst zu dieser Jahreszeit eine Gefahr sehe. Ich habe es mit Sport und Entspannungstechniken versucht, aber nichts hilft. Es belastet mich und meine Partnerschaft und ich bin wirklich ratlos was ich noch tun soll. Diazepam kann ich nicht nehmen, da ich sehr schwere Nebenwirkungen bekomme.

Habt ihr eine Idee was ich aktuell noch tun könnte, damit es wieder besser wird? Ich fühle mich wirklich sehr hilflos.

Drucke diesen Beitrag

  Angst
Geschrieben von: Rapluc - 12.08.2017, 22:56 - Forum: Rat & Tat - Antworten (1)

Hallo ihr war schon eine ganze Weile nicht mehr da. Aber habe vorhin ein Knäckebrot gegessen und das hat so richtig runter gedrückt beim Schlucken... Bei fasst jedem weiteren Schluck hat es einmal mehr und einmal weniger gedrückt. Hab momentan die volle Panik das ich eine schlimme Krankheit habe...



Lg Rapluc

Drucke diesen Beitrag

  Schwindel und Kurzatmigkeit
Geschrieben von: Nancy77 - 11.08.2017, 09:52 - Forum: Erfahrungsaustausch - Antworten (5)

Hallo Ihr lieben,

ich habe schon lange nichts mehr geschrieben. Aber im Moment bin ich so verzweifelt das ich euch so gern um Rat Frage.

Ich habe seit Wochen Dauerschwindel. Als Hintergrund: ich habe Mitte letzten Jahres meine Medikamente ausgeschlichen weil ich eine Herzphobie habe und Escitalopram ja nachweislich das EKG verändern kann. Dann ging es auch eine Weile gut aber seit Anfang des Jahres ist alles sch.....
Meine Herzphobie habe ich halbwegs in den Griff bekommen durch einen Verhaltenstherapeuten.
Aber der Schwindel begleitet mich jeden Tag den ganzen Tag, wenn ich z.B. kurz hocke und hochkomme puste ich wie eine alte Frau und ich 
bilde mir ein das das eventl. vom Herz kommt. Anfang des Jahres wurde mal wieder LZ EKG und Ultraschall gemacht( es wurden knapp 100 Extrasystolen gefunden)

Ich bin schon wieder fast soweit die MEdis zu nehmen obwohl ich es nicht will. Ich habe auch einen zu niedrigen Blutdruck(ca. 95/75), da kann ich öfters mal den Schwindel drauf schieben.

Es ist kaum noch möglich am Leben teil zu nehmen, ich kann kaum noch allein bleiben. Was ist nur los mit mir. Wer hatte auch solch Episoden und wie seid ihr da vielleicht wieder raus gekommen.

Freue mich über jede Antwort.

Drucke diesen Beitrag