Einfach gehen (von Anita)
#1
wenn es mir nicht so gut geht (depressiv verstimmt, trübe gedanken, leichte innere unruhe,
leichte angstgefühle, schlechte nacht..), dann zieh ich mich in der früh gleich an und geh
bei jedem wetter hinaus. und dann gehe ich einfach. 

das tempo ist jedesmal anders, manchmal langsam, manchmal schneller. ich geh so lang, wie es mir
gut tut, und das ist oft sogar eine dreiviertel stunde.

das befreit. ich fühle den wind, höre die vögel (jetzt) beobachte die natur, nehme alles in mir auf.
natürlich kommen gedanken. manchmal muß ich auch weinen oder führe kurze selbstgespräche (wenn mich niemand hören kann), aber das macht nichts. ich lasse sozusagen alles zu und alles darf sein  was da ist.

heute wieder gemacht, bin gerade zurückgekehrt und fühl mich besser als zuvor.
bei sehr starker angst, starker innerer unruhe oder panik kann ich nicht gehn, da fühl ich mich zu schlecht.
aber bei mittleren gefühlen geht es sehr gut!

probiert es aus,
alles liebe
anita
----------------------------------------------------------------------
50 "Vertrauen Sie mir, ich weiss was ich tue !" 50
[Sledge Hammer]

Zitieren