Welche Psychologin (bin verzweifelt ! ) ?
#1
Hallihallo !

Habe mich vorhin bereits vorgestellt und hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen !
Mein Problem: ich finde definitiv KEINE Psychologin/Psychotherapeutin (bevorzugt), die für meine Probleme die richtige wäre! Ich google seit Monaten täglich und WENN ich eine Therapeutin finde, von der ich denke, sie könnte mir helfen, dann ist es stets eine OHNE Kassezulassung.
Ich leide unter schwerer Hypochondrie, teilweise starken Depressionen (insbesondere im Winter) habe kein Selbstbewusstsein (Minderwertigkeitskomplexe usw.)
Was wäre das beste? Tiefenpsychologie ? Verhaltenstherapie? Beides ?
Im Internet werde ich diesbzgl. von Infos regelrecht erschlagen, verliere allmählich komplett den Überblick und nirgendwo kann man lesen, welche Erfahrungen (was mir besonders wichtig ist) andere Patienten mit der jeweiligen Therapeutin hatten. Keine Infos , nichts. Ich kann doch nicht nonstop Therapeuten wechseln, zumal nahezu alle lange Wartezeiten von bis zu meheren Monaten haben. Sogar die KVB und meine Krankenkasse hat mir mitgeteilt, sie dürfe bzgl. Therapeuten keinerlei "Empfehlungen" geben. Na toll. Was ist, wenn die "Chemie" nicht stimmt ? Dann habe ich ewig gewartet für ne Therapie und dann war alles für die Katz.
Was würdet ihr an meiner Stelle machen ?
Zitieren
#2
Also sich die Info's bezüglich Therapie zu ergoogeln, finde ich nicht sinnvoll.
Denn jeder braucht eine andere Therapie, zumal ja bei dir nicht nur ein Krankheitsbild vorhanden ist.
Jede Kasse weiß, welche Spezialrichtung ein Psychologe hat, und das unterliegt auch keiner Schweigepflicht.
Man kann niemandem eine Empfehlung geben, denn jeder kann mit einem Therapeuten anders. Du hast überall Probestunden....musst dich da nicht gleich festlegen.
Hast du einen Hausarzt? Nimmst du Medikamente? Manchmal kann auch der Doc ne Empfehlung geben.
Lg Arielle1
**********************************************************
Verbiege dich nie um anderen zu gefallen, denn daran kannst du zerbrechen!

Wenn Du schon fällst, dann reiß Dich zusammen und steh auch wieder auf!
Zitieren
#3
Kassenärztliche Vereinigung, Therapeutensuche (freie Therapeuten) und Ort auswählen, anzeigen lassen, anrufen, Termin machen.
Empfehlungen? Der eine mag Mr./Mrs. X - der andere nicht.
Man hat 5 Sitzungen wo geschnuppert werden kann. Wenn es nicht passt - dann gehts wieder von vorn los.

Alles gute!
Zitieren
#4
Hallo beingsad-sad,

bei uns gibt es in der Uniklinik eine psychosomatische Ambulanz, an die man sich wenden könnte. Wie das allerdings bei dir diesbezüglich aussieht, weiss ich nicht. Falls bei dir ein größeres Krankenhaus in der Nähe ist, könntest du dort einmal nachfragen. Smile

Meinen (damaligen) Therapeuten bekam ich durch die überaus liebe Mithilfe meines Hausarztes. Der wusste bei wem wahrscheinlich die "Chemie" stimmt, und hat mir für den eine "dringliche Überweisung" geschrieben. So musste ich a) nur drei Wochen warten und hatte b) einen Thera, bei dem auch die Chemie gepasst hat. Smile
Aaaalso: Vielleicht bringt es ja was, deinen Hausarzt mal darauf anzusprechen. Smile

LG, Gustl
----------------------------------------------------------------------
50 "Vertrauen Sie mir, ich weiss was ich tue !" 50
[Sledge Hammer]

Zitieren
#5
Mir wurde mein Therapeut damals auch von meinem Hausarzt empfohlen und hat gepasst wie Faust aufs Auge 50 . Bei dem in Würzburg, hatte ich mir alleine gesucht, hatte ich auch großes Glück. Er hatte natürlich eine ganz andere Herangehensweise als damals hier in Berlin, aber das war mir egal. Das Ergebnis zählt, und das war gut.
Lolli  
Unvollkommenheit ist das Individuelle, Einzigartige und Unverwechselbare.
Zitieren
#6
Meine Tochter hat gleich bei drei Therapeuten ein Erstgespräch ausgemacht und bei der am besten passenden ist sie dann geblieben.

Gruß
Karin
Zitieren
#7
Und bekommt man das Erstgespraech/Probestunden nicht sogar bevor man auf die Warteliste gesetzt wird? In diesem Fall wuerdest du ja weniger Zeit verlieren, falls dir der Therapeut nicht zusagt?!

Ich selbst war bei so einer Art Vereinigung von Psychologen, auch ein Tip meiner Hausaerztin. Dort habe ich mich angemeldet und per Zufall einen Therapeuten zugewiesen bekommen. Er hat mich natuerlich gefragt nach der Probestunde, ob ich einverstanden sei ... es hat aber super gepasst!

Lieber Gruss!
„Angst klopfte an die Tuer, Vertrauen oeffnete, und niemand war draussen.“
Zitieren
#8
du hast die möglichkeit bei einem außervertraglichen therapeuten eine therapie zu beginnen.

d.h. im speziellen, wenn die wartezeit länger wie 1/2 jahr bei einem kassentherapeuten ist, kannst du gegebenfalls auch zu einem privattherapeuten gehen. die abrechnung erfolgt dann über ein kostenerstattungsverfahren.

du musst dafür natürlich einige nachweise vorlegen können, d.h. du musst mindestens 5 therapeuten angeben, zu denen du kontakt aufgenommen hast, die dir jedoch aber erst in einem halben jahr (oder sie haben gar keine kapazitäten mehr) einen termin für das erstgespräch geben können.

man muss heutzutage nicht ewigkeiten auf einen platz warten. schnelle professionelle hilfe muss dir gewährleistet werden, gerade, um deine lebensqualität wieder herzustellen.

nimm einfach kontakt zu deiner krankenkasse auf und lass dich beraten.
Liebste Grüße Zwiebelmine

Unser Körper ist ein sehr guter Lehrmeister, hören wir doch auf ihn!
Zitieren
#9
@Zwiebelmine: der Beitrag ist zwei Jahre alt und beingsad-sad ist nicht mehr im Forum aktiv!
033
Ein neuer Weg ist immer ein Wagnis. Aber wenn wir den Mut haben loszugehen, dann ist jedes Stolpern und jeder Fehltritt ein Sieg über unsere Ängste, unsere Zweifel und Bedenken.
Zitieren
#10
Achja UPS, jetzt hab ich es auch gesehen ....
Wer lesen kann ist klar im Vorteil
Liebste Grüße Zwiebelmine

Unser Körper ist ein sehr guter Lehrmeister, hören wir doch auf ihn!
Zitieren
#11
Sowas kann ich ja leiden.
Eine Frage stellen und andere Leute sich kümmern lassen und nie wieder kommen.
Ich finde "Beeing Sad" wirkte eh etwas in sich selbst gesteigerte Person.
Oder ist es gar nicht übertrieben wenn man sich schon im Forum unter dem Namen "Bin traurig" anmeldet ?
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Meine Psychologin hat mir gekündigt Schwalbe 9 2.967 05.05.2015, 18:45
Letzter Beitrag: Lagonda
  Verhaltenstherapie oder welche Therapieform für Angst u. Panik? Angst-Maus 12 9.401 25.05.2014, 14:45
Letzter Beitrag: sunflower207