Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Noch eine Vorstellung
#1
Hallo,

ich hab ne generalisierte Angststörung und inzwischen sind auch Depressionen dazu gekommen. Ich war so um 2004 schon mal hier. Schön, dass es das Forum noch gibt. Die Probleme hab ich seit ich ungefähr 15 war. Ich bin inzwischen 53, habe fast nichts von dem erreicht, was (mir) im Leben wichtig ist. Ich sitze in einem unrenovierten Messiehaus, zwei Zimmer hab ich an meine Ex und ihre Tochter vermietet. Ich stecke seit 22 Jahren in einem Job fest, der mich zwar ernährt, aber auch krank macht. Zwischendurch wurde versucht, Gründe für eine personenbezogene ündigung zu konstruieren. Ich hab immer wieder Abmahnungen erhalten, bis ich dann für anderthalb Jahre ausgefallen bin. (Drei Wochen in die Krankschreibung rein kamen dann nochmal drei Abmahnungen hinterher). So sitze ich inzwischen da und hab auch noch ein paar absurde, soziale Ängste dazu. Email, Whatsapp, Anrufe machen mir nur keine Angst, wenn sie aus dem allerengsten Kreis kommen. Wie viele meiner Freunde noch solche sind, weiß ich nicht. Der Kontakt zu vielen ist abgerissen. Meine einzige Hoffnung ist, dass meine Pläne in Richtung Selbständigkeit aufgehen. Das ist mit den sozialen Ängsten nicht einfach.
Wie ich meine Symptome genau beschreiben soll, weiß ich nicht. Es ist ein Gefühl, als ob man sich zu einer Kugel gerollt unter dem Tisch verstecken wollte, gemischt mit einer erdrückenden Hoffnungslosigkeit. Und wenn ich mich so fühle, dann ergibt auch nichts mehr, was ich tun könnte, einen Sinn. Irgendwas sagt in mir, das lohne sich nicht mehr. Weil ich schon 53 bin. Und alles vorbei ist. Ich geh kaum noch raus, außer zur Arbeit, oder zum Einkaufen. Ich dusche nicht mehr. Und ich bin furchtbar einsam und habe grauenhafte Angst vor dem Tod. Mein größter Wunsch ist, noch mal Vater zu werden. Die Wahrscheinlichkeit sinkt täglich. Aber vielleicht hab ich da noch Glück.
Zitieren
#2
Hallo Ashnak,

herzlich willkommen bei uns im Forum.
Tust du eigentlich auch mal schöne Dinge, oder gehst spazieren, oder gönnst du dir auch mal etwas gutes?
Eventuell verschönerst du auch mal deine Wohnung in kleinen Schritten.
Hast du schon mal eine Therapie gemacht?

Gruß
Karin
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Hoher Ruhepuls, wer noch? AnnA77 0 1.346 05.11.2023, 09:21
Letzter Beitrag: AnnA77
  Vorstellung Justi 23 13.383 23.05.2023, 13:39
Letzter Beitrag: Karin
  Vorstellung Anlagea 1 2.490 03.04.2021, 18:08
Letzter Beitrag: Karin
  eine evtl. Angststörung Chronike 3 4.019 25.02.2021, 22:53
Letzter Beitrag: Chronike
  Ist das wirklich eine Angststörung? Conni 4 4.663 21.12.2020, 09:16
Letzter Beitrag: Gopi
  Eine etwas andere Idee UJ14 2 2.848 06.11.2020, 18:01
Letzter Beitrag: Taube
  Ist es wirklich eine Angststörung? Wie kann ich die bekämpfen? Bina 2 4.271 17.04.2020, 16:58
Letzter Beitrag: Bina
  Neu hier noch etwas Tollpatschig suche Anschluss Annastern 0 2.311 09.04.2020, 05:26
Letzter Beitrag: Annastern
  Kurze Vorstellung Renate 3 3.729 17.06.2019, 04:49
Letzter Beitrag: Karin
  Vorstellung / Neu hier Selfmade 4 4.833 20.03.2019, 18:46
Letzter Beitrag: Selfmade