alles gemeistert...
#1
....schlaflose phase im sommer, heute beginn neuer arbeitsplatz und neues team.
bin so stolz auf mich.
hab den kopf sehr voll, aber es geht halbwegs gut.

außer dass sich innere unruhe bemerkbar macht und meine damit
verbundene angst vor hohem blutdruck und angst vor herzinfarkt.
aber auch da weiß ich, es geht wieder vorbei.

ist ja auch viel passiert in letzter zeit.
und es ist normal dass man da stresssymptome zeigt.

ich versuche, mir kleine nischen zu suchen, wo ich runterkommen kann.

lg
anita
Zitieren
#2
Hallo Anita,

das liest sich richtig gut und freut mich sehr für dich.
Meinen Glückwunsch zu deinem neuen Arbeitsplatz.
Bei dir hat sich ja sehr viel zum Positiven geändert, da kannst du richtig stolz auf dich sein.

Gruß
Karin
Zitieren
#3
ja, danke karin.
ich weiß, dass alles wiederkommen kann, 
das nicht-schlafen, die argen schwindelanfälle verbunden mit
starker panik, das schlimme gefühl beim einkaufen gehen,usw.

ich weiß nicht, wie ich dann damit umgehe.
es ist einfach so schlimm, am ärgsten waren die argen depressionen,
und das tiefe loch, aus dem ich mich herauskämpfen musste.
ich hoffe natürlich, dass es lange nicht kommt,  aber ich weiß
dass ich eine angststörung hab mit allem drum und dran.

anscheinend kommt das bei mir in schüben und in den 
verschiedensten facetten.
Zitieren
#4
Suuuuper Anita!
Das hat meinen Abend nun ein Stück schöner gemacht  065
Ich hoffe du berichtest uns von der neuen Arbeit. Am Anfang ist das sicher erstmal Stress... Aber das geht vorbei, desto mehr du dich einarbeitest. Smile

Selbst ohne Panik ist das schon anstrengend. Deshalb kannst du erst recht stolz sein!
Dann genießt du jetzt eben mal eine gute Zeit. Egal wie lange sie dauern mag.
Zitieren
#5
danke 065
grade ist wieder ein neues problem gekommen,
mein sohn (8) verweigert die schule.
haben heute einen termin mit ihm in einer psychologisch-pädagogischen praxis.

das haut mich natürlich ein bisschen aus der bahn, und ich hoffe das ich das gut verkrafte.
bin nervös, und die innere unruhe, die jetzt eine weile weg war, kommt wieder hoch.
versuche aber, mich nicht zu sehr hineinzusteigern.
Zitieren