Therapiepause: Alternative?
#1
Hallo ihr Lieben! 

Letztes Jahr habe ich schon Mal geschrieben, dass ich ne Therapiepause machen muss. Die ist nun seit Januar und ich musste jetzt auch noch die Medis absetzen weil alle meinen ich sei schon so weit und könnte alles alleine... 😑 Keine Ahnung ob sie Recht haben und ich gerade einfach nur Angst habe weil die letzte Zeit so stressig war und ich nicht auf mich geachtet habe oder vielleicht auch nur die Sicherheit wieder haben möchte... Verwirrt mich einfach. Auf jeden Fall bin ich wieder enorm unsicher und ängstlich und stecke meinen Freund mittlerweile schon an! Das finde ich besonders schrecklich 😟
Vorher habe ich eine Verhaltenstherapie gemacht und wüsste jetzt gerne ob ich trotz Therapiepause wohl trotzdem eine TiefenPsychologie machen kann? Ist ja quasi eine andere Therapieform...
Über Ratschläge freu ich mich wirklich mega! 

Liebe Grüße 😊
Sarah
Liebste Grüße, Sarah

P.S.: Sie haben das maximale Limit der möglichen Gedanken erreicht. Bitte beenden Sie den Grübelvorgang und fahren Sie Ihre Sorgen herunter.   06
Zitieren
#2
Hallo Sarah,

über die verschiedenen Therapieformen und was sinnvoll ist, und was nicht, kann ich dir leider nicht so wirklich weiterhelfen. Idee 

Kannst du denn deine Ängste genauer beschreiben?
Mir persönlich geht es in stressigen Zeiten aber auch so wie dir. Bei mir setzt dann der Tinitus auch wieder mit ganzer Kraft ein und ich habe immer solch eine Unruhe in mir. Dann versuche ich mich immer erstmal wieder selbst zu erden. Auf sich selbst Acht geben ist in diesem Fall das wichtigste.

Ich hoffe, dass ich dir damit ein bisschen weiterhelfen konnte.

Liebe Grüße Steffi
Zitieren
#3
Huhu 😊

ja das ist wahr. Meine erste Reaktion bei Rückfällen ist leider immer sofort Sicherheitsanker suchen und nicht mir selber vertrauen... Außerdem ist auf mich selber acht geben leider nicht meine aller größte Stärke, in Zeiten in denen es mir gut geht verdränge ich immer dass ich krank bin und nicht immer mit 120% laufen sollte.
Quittung ist dann der Zustand jetzt 🙈 vielleicht kommt mit jedem Mal dass es schief geht ein bisschen mehr die Erkenntnis Achtsamkeit im Alltag mehr einzubauen!

Vielen Dank auf jeden Fall für deinen Rat! 😊
LG Sarah
Liebste Grüße, Sarah

P.S.: Sie haben das maximale Limit der möglichen Gedanken erreicht. Bitte beenden Sie den Grübelvorgang und fahren Sie Ihre Sorgen herunter.   06
Zitieren