schluckbeschwerden
#1
Kennt jemand von euch schluckbeschwerden von angst bzw. Wenn einem Alles zu viel wird?
Wer kämpft kann  verlieren. Wer nicht kämpft hatt schon verloren. 
Zitieren
#2
Hm, also im Bezug auf die Angst hätte ich noch nie etwas in diese Richtung festgestellt. Tritt das bei dir den wirklich konkret bei Angstanfällen auf? Kratz
Prinzipiell erst mal durchdrehen! 021 
Zitieren
#3
Nee,hab die schluckbeschwerden immer mal wieder.
Aber hätte ja sein können das es mit der psyche zusammen hängt! ?
Jedenfalls tritt das nicht beim essen auf,höchstens mal dannach.

Meistens auch mit mundtrockenheit.
Wer kämpft kann  verlieren. Wer nicht kämpft hatt schon verloren. 
Zitieren
#4
Ja, das hängt mit der Psyche zusammen.
Hatte ich jetzt die letzten Tage auch.
Hab nicht auf mich geachtet, keine Ruhephasen eingebaut und mich damit übergangen.
Zitieren
#5
Hab einfach angst das es was ist,wodran ich sterbe.
Aber wenn es was mit der Speiseröhre oder Luftröhre wäre hätte ich doch sicher auch probleme mit der luft,oder?
Hab versucht das meine Hausärztin zu mir zum hausbesuch kommt, weil ich ja durch die angst nicht aus der Wohnung komme,aber die hatt keine Zeit.
Wer kämpft kann  verlieren. Wer nicht kämpft hatt schon verloren. 
Zitieren
#6
Wäre schon gut, wenn du aus der Wohnung kommst.
Sonst wird dein Wohlfühlbereich immer kleiner.

Vielleicht achtest du mal darauf, an was du gedacht hast, wenn die Schluckbeschwerden auftreten.
Wie du dich vorher gefühlt hast.
Gibt es irgendwas, was dich in deinem Leben stört, was du nicht traust anzusprechen?

Oft sind es ja Dinge, die man einfach "runterschluckt".
Zitieren
#7
Ich will nichts sehnlichster als die Wohnung verlassen, aber mein körper hindert mich dran
Wer kämpft kann  verlieren. Wer nicht kämpft hatt schon verloren. 
Zitieren
#8
Häufig hab ich die auch im liegen ,oder vorhin beim Tabletten schlucken. Ich dachte aber auch schon an HWS Syndrom, weil ich manchmal merke das ich dann falsch liege oder sitze.
Wer kämpft kann  verlieren. Wer nicht kämpft hatt schon verloren. 
Zitieren
#9
Ich hatte das früher auch, dass die Angst mir den Weg nach draußen blockiert hat.
Irgendwann hab ich meine Schuhe angezogen und bin raus. Wenn auch nur ein paar Minuten.
Es hat ein paar Wochen gedauert, aber irgendwann hat mich das rausgehen entspannt.
Zitieren
#10
Hab auch hauptsächlich immer trockenen husten nach dem essen! ?
Kann die schluckbeschwerden auch von der HWS kommen?
Hab manchmal den Eindruck, auch das das zittern zum beispiel von der Wirbelsäule kommt!?
Wer kämpft kann  verlieren. Wer nicht kämpft hatt schon verloren. 
Zitieren
#11
War heute beim Hausarzt.
Schluckbeschwerden, unterleibsschmerzen und zittern kommen vom Rücken und hws.
Wer kämpft kann  verlieren. Wer nicht kämpft hatt schon verloren. 
Zitieren
#12
Wie genau äßern sich deine Schluckbeschwerden? Ich kenne das auch, bin aber nicht sicher, ob du das ähnlich hast.
Bei mir ists so, dass ich eine Weile schlichtweg nicht schlucken kann.
Und bei dir?
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich haben wollen
Zitieren
#13
Ist wie eine blockade dann. Manchmal auch wie ein engegefühl.
Wer kämpft kann  verlieren. Wer nicht kämpft hatt schon verloren. 
Zitieren
#14
Dann dürfte das ähnlich sein wie bei mir. Ich trinke dann einen Schluck Wasser - mag widersinnig erscheinen, hilft aber bei mir . Magstes mal versuchen? Das löst den Krampf und nimmt das Engegefühl.
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich haben wollen
Zitieren
#15
Ich versuche es dann mal. Danke.
Wer kämpft kann  verlieren. Wer nicht kämpft hatt schon verloren. 
Zitieren