Unruhe
#1
Kennt ihr das, dass ihr nach einer Panikattacke noch so ein unruhiges, zittriges Gefühl habt und schwitzt und kalte Hände habt, so noch eine ganze Weile?
Zitieren
#2
Toungue 
Hi König,
ich weiß wovon du redest. ich hatte eben in der Uni eine schlimme Panikattacke, habe versucht sie mit meinen gelernten Mitteln (Atemübung, Defusion etc.) zu durchstehen und nicht direkt die Flucht zu ergreifen. Das hat aber leider nur bedingt geklappt, die ersten 10 Minuten waren wirklich furchtbar (Schwindel, Angst umzukippen, Angst verrückt zu werden, Hitzewallungen, Schweiß etc.) , dann legte es sich etwas, kam aber immer wieder schübchenweise hinterher. Es war jedoch so schlimm dass ich nach ca. 45 Min des ständigen Hin und Hers dann doch vorzeitig den Unterricht verlassen habe. Ich habe bis jetzt noch so ein benebeltes Gefühl (manche nennen das "Derealisation" ..) , kalte Hände und fürchterliche Kopfschmerzen.. war jetzt meine 2. Attacke in einer Woche seit längerer Zeit... 05
Aber aus eigener Erfahrung weiß ich, dass wenn ich mich jetzt damit auseinander setze, es mir dann im Nachhinein (ob morgen , oder in ein paar tagen , oder wann auch immer) besser gehe, als wenn ich mich jetzt ablenke indem ich jetzt unter Leute gehe, Fernsehen gucke oder irgendwas anderes dergleichen. Da muss du aber gucken wie es bei dir ist .. Jeder Jeck ist anders ! (Ja ich komm aus dem Rheinland 103 )
Zitieren
#3
Ja, das sind leider typische Symptome.
Aber es kommt auch immer darauf an, ob die PA schon war oder man immer kurz davor ist.
Zitieren
#4
Das hatte ich auch, dass mir danach noch sehr zittrig war und es sich mir noch alles im Kopf gedreht hat.
Bei mir passiert das vor allem bei extremer Hitze. Ich setze mich dann nach so einer PA in die Badewanne in kühles Wasser bis ich mich etwas beruhigt habe und mache Musik an
Zitieren