5-HTP und Rosenwurz..
#1
habe mich viel erkundigt und gelesen was ich anstatt AD nehmen kann.


jetzt hat mich verunsichtet dass ich gelesen hab dass 5-HTP auch in den Stoffwechsel eingreift genauso wie ein chemisches Mittel,
und daß es ganz ähnlich alles durcheinander bringen kann....
das macht mir etwas angst.

und frage: kann oder soll man 5-HTP gemeinsam mit rosenwurz einnehmen? hab beides gelesen - man soll, und man soll nicht.....
(wegen einer eventuellen histaminunverträglichkeit...)

wenn jemand erfahrungen hat mit diesen pflanzlichen mitteln bitte teilt es mir mit.
alles liebe

anita
Zitieren
#2
Hallo Anita,

leider kenne ich mich damit nicht aus. Ich würde auf jeden fall entweder einen Arzt, Heilpraktiker oder einen Apotheker der sich mit pflanzlichen Mitteln auskennt, befragen.
Einfach so würde ich das Mittel nicht nehmen.

Gruß
Karin
Zitieren
#3
ja mach ichsowieso danke.
bin heut eh blutbild abholen, da kann ich gleich fragen.

wollte nur wissen ob vielleicht schon jemand erfahrungen damit gemacht hat,

lg
anita
Zitieren
#4
Hallo Smile

Der Vorteil von 5-HTP soll sein, dass es ein Vorprodukt von Serotonin ist. Während man mit ADs den Körper quasi mit dem Wirkstoff überschwemmt, wird aus der Vorstufe 5-HTP vom Körper selber das Serotonin gebildet und an die richtigen Stellen transportiert. Dadurch sollen die von den ADs bekannten Nebenwirkungen erheblich schwächer sein. Sagt man.

lg

Jörg
Zitieren
#5
ok interessant,
hast du es selbst schon ausprobiert?

lg
Zitieren
#6
Nein, aber ich habs bestellt und werde es mal ausprobieren. Es ist schon unterwegs.

Smile
Zitieren
#7
Ja, 5-HTP ist eine Aminosäure, wie FredFred schon sagte, eine Vorstufe von Serotonin.

Ich weiß nur, dass man dies zusammen mit Johanniskraut nehmen kann, wenn man unter starken Ängsten leidet.
Bezogen auf Rosenwurz, kann ich nix sagen.

Allerdings ist 5-HTP kein Medikament, wie AD oder Schmerzmittel, sondern eine Aminosäure, die aus den Samen der afrikanischen Schwarzbohne gewonnen wird.
Ich selbst habe sie auch von der Firma Vitabay. Allerdings sollte man es zusammen mit L-Tryptophan nehmen, das ist auch eine Aminosäure.
"5-HTP ist Grundlage zu L-Ttryptophan einer Aminosäure die wiederum zur Serotoninbildung wichtig ist. Auch Aminosäuren brauchen sich gegenseitig."

"Der Überträgerstoff Serotonin wird aus den Vorstufen L-Tryptophan (nichtessentielle Aminosäure) und 5-Hydroxytryptophan (nächster Syntheseschritt) gebildet. "
http://www.praxis-kellner.info/studie_insumood.htm

Sollte langsam mal wieder beginnen.
Eine Freundin verträgt es nicht so gut, wenn sie nicht spätestens ne Stunde nach Einnahme was isst.
Die anderen nehmen es auf der Bettkante.
Wieder andere kamen mit der Einnahme nach dem Frühstück oder Mittag besser zurecht.

Zitat einer Bekannten "Du wirst merken, es macht ruhiger und viel viel ausgeglichener. Ich bin manchmal selbst über mich erschrocken. Bin von Natur aus schon so ein Hibbel. Aber seit dem bin ich sehr sehr ruhig und gelassen."
Zitieren
#8
so...hab mich noch ein bisschen informiert bzgl 5HTP  und bin etwas verunsichert.

1. . den serotoninspiegel kann man ja nicht messen. und wenn man KEINEN mangel hat (was ich ja nicht weiß)
      kann das ganze nach hinten los gehen, also die symptome verstärken sich!!
      was hält ihr davon?

2. das 5-HTP wirkt großteils im körper und nur ein kleiner teil geht über die blut-hirnschranke ins gehirn über.
    wenn serotonin aber im körper wirkt, ist das total schädlich für das herz - es vergrößert sich und ein schlaganfall droht.

was soll ich davon halten? weiß jemand von euch etwas dazu? 

alles liebe
anita

@jörg: hast du es schon probiert? was sagst du zu meinen gegenargumenten?

lg
Zitieren
#9
Hallo Anita,

den Serotoninspiegel kann man schon messen. Es gibt sogar Tests für zuhause, da nimmt man ein wenig Urin und schickt es in ein Labor. Dort wird der Serotoninspiegel bestimmt, allerding nur der im Blut, nicht der im Gehirn. Wobei ich aber denke, dass die Konzentrationen irgendwie korrelieren müssten.

Ja, wenn du einen zu grossen Serotoninspiegel im Körper hast, KANN das das Herz und das Bindegewebe schädigen. Dafür muss man aber wohl über einen längeren Zeitraum höhere Mengen schlucken. Das kann bei ADs nicht passieren, weil die kein Serotonin im Körper erzeugen, sondern lediglich den Abbau um Gehirn hemmen.

Ich habs ausprobiert, von Griffonia. Am Anfang hab ich 25 mg abends genommen, am nächsten Tag 50 mg abends, und dann 50 mg morgens und abends. Ab dem 3, Tag gings mir erheblich schlechter, die Symptome, die eigentlich besser werden sollten, haben sich extrem verstärkt. Also genau so als ob ich ein normales AD nehmen würde, genau der gleiche Ablauf. Und man kann das Zeugs sogar bis 3 mal 100mg aufdosieren.

Ich habs sogar noch zwei Tage weiter genommen, weil ich dachte, es wären Nebenwirkungen, die vergehen. Die Angstzustände waren nicht mehr auszuhalten, und an einschlafen war nicht mehr zu denken. Ich bin irgendwann gegen 4 Uhr morgens vor Erschöpfung eingeschlafen, und war um 6 wieder wach, mit Angstzuständen.

Nachdem ich aufgehört hatte es zu nehmen, waren die Symptome wieder "normal" schlecht. Das Zeugs scheint also bei mir nicht zu wirken. Das heisst aber nicht, dass es bei anderen genauso ist. Lass dich nicht abschrecken und probier es wenigstens mal aus. Vielleicht hilft es dir ja schon nach wenigen Tagen....


lg

Jörg
Zitieren
#10
ok, schade daß auch das griffonia bei dir nicht geht, das gibt es ja fast gar nicht! 
das ist doch nicht mal ein medikament - sondern eigentlich ein naturprodukt.

und ja, ich werde es probieren. hab heut mit 50 mg i.d.früh begonnen,werd mal sehen ob ich was merke.
ich hoffe bei dieser dosierung das ich keine probleme mit dem herz bekomme -- das fehlt mir gerade noch.

hatte in der vergangenen woche bis jetzt  nicht ein einziges angstsymptom, nur 1 mal leichte unruhe.
ich hoffe daß bei mir die spitze vorbei ist und ich mit den therapien jetzt gut arbeiten kann bzw. mich das griffonia
auch dabei unterstützt, glaub ich bin auf einem guten weg.

lg
Zitieren
#11
Freunde von mir nehmen schon seit Monaten 100mg, also keine Angst Smile
Zitieren
#12
danke briniLee!

werde berichten,

lg
anita
Zitieren