ich kann nicht mehr....
#21
Das unrühmliche Wissen bleibt leider nicht aus, wenn man sich 20 Jahre lang mit der Krankheit und allem, was dazugehört, beschäftigen muss. Smile
Zitieren
#22
Kann FredFred da nur zustimmen.
Auch wenn ich was ADs betrifft leider nix sagen kann, hab ich mir sehr viel was SD und Nährstoffe geht angeeignet.

Ich denke man lernt dann mit der Zeit auch seinen eigenen Körper kennen.
Und man selbst allein, kann viel besser einschätzen wie es einem geht, als andere. Das ist klar. Kann ja leider niemand in einen reinsehen.

Kannst mir ja mal Bescheid geben, wenn deine Blutwerte da sind Smile Lass dir unbedingt eine Kopie geben.
So hast du für die Zukunft Vergleiche.
Zitieren
#23
ja das mach ich sicher, vielen dank briniLee für dein angebot!

ging heute schon viel besser (1.tag ohne medi), bin zuversichtlich es trotzdem zu schaffen,

lg
anita
Zitieren
#24
Wie geht es dir heute?
Zitieren
#25
hallo karin!

danke der nachfrage,
nacht war nicht so gut, einige male aufgewacht mit etwas innere unruhe, die sich aber in grenzen hielt-
und vor allem  - NORMAL - anfühlte, also so, als wär ich nicht betäubt und total neben mir.
 
früh dann gut , war bereits sohn in die schule führen und bisschen etwas einkaufen!!!!
ist gut gegangen, bisschen schwindelig aber ok!
bin sooo unglaublich dankbar dass es mir wieder einigermaßen normal geht, kann es gar nicht sagen. 

fühl mich wieder unter den lebenden, bin auch recht positiv gestimmt.
heute 1.therapiestunde. 

lg
anita
Zitieren
#26
Das klingt gut und freut mich sehr für dich.
Du schaffst das auch ohne die Medis.
Viel Erfolg bei deiner 1. Therapiestunde wünsche ich dir.
Zitieren
#27
terapiestunde abgesagt worden, leider - aus "beruflichen gründen", therapeutin hat mir samstag 10 uhr angeboten
oder eventuell morgen , wenn ich spontan bin....

ich hoffe das reicht auch noch....und dass ich geduld hab
Zitieren
#28
Schade, aber sie hat ja schon Ersatztermine genannt. Morgen ist ja auch schon bald.
Zitieren
#29
Und wenn sonst Samstag, dann schaffst du das bis dahin auch noch. Wir sind ja auch noch da Wink
124
Zitieren
#30
hallo ihr lieben,

heute blutwerte besprochen und geholt, es ist alles in ordnung.
hormone,eisen, schilddrüse,tumormarker,  vit.d leichter mangel aber ich hab eh schon mit 30 tr. oleovit pro woche begonnen.

dh. es war/ist wirklich ein psychisches problem .
@briniLee:  gerne ( auch eine private) nachricht an mich wegen genauer werte, aber es schaut sehr detailiert aus!

ärztin hat mir von der fa. biogena griffonia tabletten mitgegeben (50 mg)  und ich soll 2 mal tgl. eine nehmen.

möchte nächste woche damit beginnen, wenn ich mich noch mehr erholt hab.

außerdem krankenstand auf weitere 2 wochen verlängert, da ich noch keine therapiestd. gehabt hab (u. erst am samstag
die 1.hab).

alles liebe

anita
Zitieren
#31
Anita, es kommt darauf an wo die Werte genau liegen.
30 Tropfen oleovit sind 12.000 iE pro Woche.
Sind runter gerechnet ca. 1.714 IE pro Tag.
Ein Baby bekommt 1.000 IE pro Tag, daher wirst du mit dieser Dosis deinen Mangel nicht auffüllen.

Erwachsene brauchen ca. 7.000 pro Tag. Um einen Mangel aufzufüllen braucht es mind. 10.000 täglich.

Griffonia ist 5-HTP.
Zitieren
#32
ok, würd dich gern einmal drüberschauen lassen wenn du magst?  
wie machen wir das am besten? 

alles liebe
anita
Zitieren
#33
Ich hatte dir eine PN geschrieben Smile
Zitieren
#34
Mal ne doofe Frage. Darf man denn nicht zu den Chemiepräparaten was pflanzliches nehmen? 

Ich halte mich im Moment mit Bachblüten Notfalltropfen aufrecht. Dazu Meditation oder Baldrian für die Nacht 

Ich weiß, dass das nicht jedem hilft aber es wäre ja ein Versuch. Anita halte durch du schaffst das :Smile
Zitieren
#35
Bei den Vitaminen kann man durchaus noch was pflanzliches nehmen zu den Aufbaupräparaten. Aber auch hier muss man sehen, dass man nicht über die Höchstgrenze für die Vitamine gerät, die gibts nämlich auch. Da muss man aber schon grosse Mengen schlucken.

Anders ist es bei ADs. Da wird sogar davor gewarnt, zusätzliche Mittel einzunehmen, auch keine pflanzlichen. Steht sogar im Beipackzettel. Es kann sein, dass dann zuviel Serotonin zugeführt wird und ein sogenanntes Serotoninsyndrom entsteht.

Bachblütenextrakt kannst du bedenkenlos schlucken. Da werden Blüten im Wasser eingeweicht, dadurch sollen die "Schwingungen" der Blüten ins Wasser gehen. Anschliessend wird das Wasser mit der 250fachen Menge Alkohol verdünnt. Davon trinkst du dann ein paar Tropfen. Meiner Meinung nach ein reiner Placebo-Effekt, aber wenn er hilft, dann hilft er!


lg

Jörg
Zitieren
#36
liebe leute,

war heute 1.therapiestunde und bin bisschen verwirrt. 
etwas aus der ruhe gebracht, und es arbeitet in mir...

noch dazu hab ich die regel bekommen und das total warme wetter bei uns (21 grad!!)
war der hammer!! 
hab im garten herumgewerkt, viell. war mir das auch zu viel.

ich hoffe das legt sich wieder und ich werde nächstes mal eher gestärkt ...

außerdem hat mein LG heute seine meinung dazu abgegeben - er hat nur gemeint daß die
"opferrolle" nicht gut ist und ich lernen sollte mit den umständen zurechtzukommen (auf die arbeit
bezogen)....auch das hat natürlich in mir gearbeitet....
aber das wird sicher noch kommen, war ja heute erst ein abtasten und austausch über die 
aktuelle situation. die chemie hat jedenfalls gepasst nach dem 1.eindruck,

wünsch euch eine gute nacht!
glg
anita
Zitieren
#37
Huhu,

das ist gut, wenn es in dir Arbeitet.
Das ist wichtig, für dein Vorankommen.

War bei mir ganz genau so. Anders kann man aber seine Probleme und Verhaltensweisen nicht aufarbeiten.
Es gilt diese zu erkennen und dann zu lernen, wie man anders/besser damit umgehen kann.

Dein LG hat recht. Man lässt sich mit Angst immer in die Opferrolle drücken, dabei hat man ja immer eine Wahl.
Zitieren
#38
guten morgen!

ich hab so schlecht geschlafen heute, konnte wieder erst nach mitternacht einschlafen, hatte aber keine angstzustände,
vielleicht ist das ja auch positiv.
bin aber schon um 6 munter....

hab angst dass die arge schlimme phase mit den schlechten nächten und ängsten wieder kommt.
fürchte mich davor.

glg
anita
Zitieren
#39
Hallo Anita,

ich kenn das, wenns einem mal ein kleines bisschen besser geht, hat man sofort Angst davor, dass es wieder ganz schlecht werden könnte. Ist ja auch meistens so.

Ich bin auch schon seit sechs Uhr wach, hab aber zur Abwechslung mal ungefähr 3 Stunden am Stück geschlafen. Mit Unterbrechungen bin ich so auf 5 Stunden gekommen diese Nacht, was schon viel ist. Je weniger ich schlafe, desto schlechter geht es mir auch am nächsten Tag.


lg

Jörg
Zitieren
#40
hallihallo,
schön dass du 5 std. schlafen konntest, ist ja viel für dich, freut mich für dich!
bei mir ist es ja so dass ich bis jetzt (ende jänner hat es begonnen) noch nie so eine arge akutphase
gehabt hab (das 1.mal mit schllimmen depressiven phasen drin).

daher hoffe ich, wenn ich an der akutphase und symptomatik mit der therapeutin intensiv arbeite,
daß es nicht mehr so arg daherkommt.

meine therapeutin hat auch gemeint dass sie vermutet (war ja auch erst die 1.std), so wie ich ihr das alles schildere,
daß das was ich hab gar keine angst/panikstörung in dem sinn ist (aber das werden wir noch herausfinden bzw. austesten).
ich hatte ja nur vom damaligen psychiater (vor ca 20 jahren) eine diagnose aufgrund meiner symptomschilderung bekommen,
da wurde nix getestet...
ich hab mich nur selbst stark in den symptomen wiedergefunden und deshalb war es für mich irgendwie klar was ich hab,  hab dann an mir gearbeitet (selber eine therapeutin gesucht, die aber auch nie getestet hat oder so ....nur gespräche geführt).

bin gespannt wo mich mein weg hinführt - ich hoffe daß ich jetzt in guten händen bin 

@jörg: von wem hast du deine diagnose damals bekommen und wie? bist du ausgetestet worden? oder "nur" untersucht und gespräche über die
symptomatik geführt?

ganz liebe grüße
anita
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Ich kann nicht mehr! Lisa92 4 819 30.12.2016, 22:00
Letzter Beitrag: Grit
Sad Neu hier und ich weiß nicht mehr weiter Mike10 5 1.173 20.06.2016, 20:30
Letzter Beitrag: BriniLe88
Sad Ängste nehmen immer mehr zu was kann ich tun irritierte ich 6 1.845 18.04.2016, 06:24
Letzter Beitrag: Taube
  Ich kann nicht mehr Floppy22 8 1.802 12.04.2016, 20:28
Letzter Beitrag: 123angsthase
  Angst nicht mehr atmen zu können RalleRa771 4 1.711 17.03.2016, 18:45
Letzter Beitrag: Ogli
  Ich weiß einfach nicht mehr weiter ... Alex44 32 3.848 09.03.2016, 18:13
Letzter Beitrag: Rena
  Nicht mehr wissen, wer ich selbst bin - Ratschläge fiona02 2 1.435 02.03.2016, 18:53
Letzter Beitrag: Alex44
Sad Ich weiß nicht mehr weiter Michelleshanice 12 1.956 20.02.2016, 15:44
Letzter Beitrag: saphira63
  ich kann nicht mehr........... bonny80 11 3.783 06.07.2015, 11:06
Letzter Beitrag: bonny80
  ich kann einfach nicht mehr Sandro78 4 1.975 26.04.2015, 14:44
Letzter Beitrag: Rena