Medikamente absetzen. Was meint Ihr!
#1
Hallo! 

Ich nehme schon eine ewige Zeit Venlafaxin 150mg 1x am Tag und Alprazoam 1mg 3x am Tag eine  1/2 .
Mein  Arzt will das ich die langsam absetze. Nur wenn ich schon etwas weniger nehme gehts mir schlecht. 
Habe große Angst das zu Hause nochmal alleine zu probieren. Was könnte ich tun?

Jule
Zitieren
#2
Hallo Jule Smile

"Ewige Zeit" hört sich besonders beim Alprazolam nicht gut an. Das sollte höchstens ein paar Wochen hintereinander genommen werden, sonst hat man Absetzsymptome. Du könntest versuchen, es um 0,25mg jede Woche zu reduzieren und gucken, wie du damit zurechtkommst. Der schwierigste Schritt ist dann allerdings von 0,25mg auf 0 zu kommen.

Das gleiche gilt fürs Venlafaxin, versuch mal in 37,5g Schritten zu reduzieren, auch wochenweise. Am Schluss besorgst du dir die Kapseln mit den Kügelchen drin, öffnest die und halbierst immer die Anzahl der Kügelchen.

Aber, wie gesagt, die Schwierigkeit ist das Alprazolam. Solltest du das nicht alleine hinkriegen, muss das unter ärtzlicher Aufsicht gemacht werden. Es wird dann meist mit Benzodiazepin substituiert und so kann man es leichter reduzieren. Da muss dann allerdings ein Arzt ran.

lg

Jörg
Zitieren
#3
Danke für deine Antwort.

Ich glaube nicht das ich es alleine schaffe. Mein Arzt ist leider einer von denen wo man nach 5 Minuten wieder draußen ist.
Da wir sehr ländlich wohnen ist die Auswahl nicht groß und die wenigen nehmen ganz selten neue Patienten auf.
Hatte schon mal gedacht es in einer Klinik zu machen aber davor habe ich riesige Angst.
Zumal mein Arzt der Meinung ist das wäre nicht nötig. 

LG  Jule
Zitieren
#4
Versuche doch mal, erstmal nur das Alprazolam auszuschleichen. Du nimmst im Augenblick 3x0,5mg. Nimm doch mal 2x0,5mg tagsüber und abends halbierst du die 0,5mg. Das machst du mal eine Woche lang. Hast du sowas schon ausprobiert? Wenns klappt, reduzierst du die anderen Einnahmen auch um die Hälfte, usw...
Zitieren
#5
Ich werde es auf jedenfall probieren.  Möchte ja schon von dem Zeugs weg kommen.
Werde dann mal berichten.

Danke.   Smile

Jule
Zitieren
#6
Absetzen ohne ärtzliche Unterstützung würde ich solche Medikamente eh nicht.
Vom Mond aus betrachtet spielt das Ganze gar keine so große Rolle.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wer nimmt Medikamente teddy 1 1.971 17.03.2017, 10:33
Letzter Beitrag: SallyH
  Busp / Opipramol oder was meint Ihr AquaVitale 1 1.664 05.04.2016, 19:18
Letzter Beitrag: Karin
  Bin am absetzen von Cipralex Uncharted_Oblivion 34 38.417 17.04.2015, 09:23
Letzter Beitrag: Uncharted_Oblivion
  Absetzen von Cipralex Dasda 7 15.445 27.03.2015, 20:05
Letzter Beitrag: Fenja
Sad Cipralex absetzen sonne 21 42.469 16.08.2014, 08:54
Letzter Beitrag: Lagonda