Brauche dringend Rat, ich weiß nicht mehr weiter!
#1
Sad 
Guten Abend zusammen,
ich fange besser ganz von vorne an, mein Freund (30) leidet unter Hypochondrie und einer Angststörung, dies wurde bereits diagnostiziert und er ist in Behandlung mit Pregabalin 175mg. Er hat auch vorher Venlafaxin genommen über Jahre,diese konnten wir erfolgreich absetzten (letztes Jahr im Sep.) 
Dieses Jahr fing der ganze Rest an. Wir haben einige Ärzte durch, Lunge, Herz, Rücken, Blutuntersuchungen usw. er klagt aber immer wieder über das selbe oder es kommt kurzweilig was neues hinzu. 
Druck in der Brust, Kloß gefühl im Hals, unterer Rückenschmerzen und oder ,es kommt immer auf die Situation an, "Leberschmerzen". Er hat nun heute neue Blutwerte bekommen, Cholesterin ist viel zu hoch und leicht erhöhte Leberwerte. 
Er hängt sich aber vollkommen an den Leberwerten auf. Ich bekomme ihn weder beruhigt noch kann ich ihm helfen.
Ich bin selber schon fast kurz vorm durch drehen weil ich am Ende meiner Kräfte bin. Nun muss ich zu geben, das ich als Frau alles andere als einfühlsam und geduldig bin, im Gegenteil. Wenn er schon in einem Raum kommt und schluckt komisch und schaut als wenn man ihn töten wolle, könnte ich schon an die Decke springen. Also nicht falsch verstehen, ich liebe ihn und wir sind seid 12 Jahren zusammen und haben bereits einiges durch gemacht zusammen, da bringt uns das auch nicht auseinander. Dennoch fühle ich mich hilflos, alles was ich mache oder sage sieht er als falsch an. Oder er sagt ich würde es nicht verstehen. Ich bin etwas verzweifelt und sehr hilflos. 
Habt ihr Tipps wie ich mich verhalten soll? 
Was soll ich machen, wie soll ich mich während einer Attacke verhalten? 
Gibt es was das ich ihm sagen soll? Oder etwas was ich niemals sagen sollte?

*auf der Suche nach Antworten*

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Liebe Grüße 
Die Eule
Zitieren
#2
Hallo Eule,

willkommen im Forum Smile

Ganz spontan würde ich sagen: Frag deinen Freund doch einfach, wie du dich verhalten sollst. Er weiss doch am besten, wie er sich bei einer Attacke fühlt und ob er dann lieber alleine sein will, oder ob du bei ihm sein sollst.

Manche Menschen fühlen sich halt sicherer bei einer Attacke, wenn jemand in ihrer Nähe ist. Andere brauchen halt Ruhe und müssen für sich selber sein, bis es wieder besser wird.

Ich würde mich in einer ruhigen, attackenfreien Minute mal mit ihm hinsetzen und über die Situation reden, ohne ihm Druck zu machen. Er soll das ganz frein und alleine entscheiden, und dann probiert ihr das mal aus.


lg aus Köln

Jörg
Zitieren
#3
Hallo Eule,

herzlich willkommen bei uns im Forum.
Jörg hat schon sehr gut geschrieben, wie du vorgehen kannst.
Aber ganz wichtig ist es auch, dass es dir gut geht, also denk auch an dich und tu dir etwas Gutes und mach auch mal etwas alleine.

Gruß
Karin
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Brauche dringend einen Rat Katja1980 2 277 15.05.2017, 17:37
Letzter Beitrag: BriniLe88
  Ich brauche Abstand elster 4 1.388 11.12.2015, 14:41
Letzter Beitrag: Rakete
  Brauche hilfreiche Tipps Henne92 5 2.220 20.10.2015, 12:23
Letzter Beitrag: wunderzunder
  Ich bin neu hier und brauche Unterstützung Harmony 5 1.796 06.05.2015, 12:35
Letzter Beitrag: Harmony
  Bin neu hier und benötige dringend Hilfe Ch4uv1e 18 10.090 28.02.2015, 17:37
Letzter Beitrag: Lyla