Ging mal ein paar Tage gut. Ging
#1
Ich habe diesen Thread nochmals erstellt, da mein alter Thred, "unter gleicher Überschrift" aus Versehen gelöscht wurde und ich EINEN Thred haben wollte in dem ich schreibe:

Ich lebe ja sehr zurück gezogen, bin eher der Einzelgänger, was für mich auch OK ist.
In letzter Zeit merke ich aber das es doch etwas zu extrem wird.
Ich habe so gut wie keinerlei Gespräche/ Unterhaltungen mehr, außer mal mit der Verkäuferin im Supermarkt und selbst das macht mich leicht nervös.
Habe mich auch von allen meinen Internetbekannten getrennt.
Nun hat sich, seit langer Zeit , ein Bekannter wieder gemeldet.
Mit ihm kam ich immer ganz gut aus.
Das er sich meldetet machte mich nervös, nicht wegen der Person an sich.
Die Tatsache, das sich wieder mal jemand von sich aus bei mir meldet.
Er kennt sich (beruflich) auch aus mit psychisch angeknacksten Menschen,
lehnte es aber immer ab mir in dieser Weise zu helfen.
Auf die Frage wie es mir geht, konnte ich nichts positives antworten.
Was mich heute morgen so aus der Bahn wirft...  Ewig so ganz alleine scheint nicht gut zu sein, für mich.
Meldet sich aber mal jemand bei mir,
löst das gleich wieder Unruhe aus.
 Es sind nicht die Dinge die uns beunruhigen, sondern unsere Sicht der Dinge.
Zitieren
#2
Hallo Lagonda,

ganz einfach du bist keinen Kontakt mehr gewohnt, daher macht dich das so nervös/unruhig.
Aber lass das mal weiter auf dich zukommen, ist doch auch schön, dass er sich bei dir gemeldet hat.

Gruß
Karin
Zitieren
#3
Hi Lagonda,

der Mensch ist ein soziales Wesen, wir brauchen und alle gegenseitig irgendwie. Die Angst hindert uns daran Kontakte zu anderen zu knüpfen, und so versinkt man langsam in Isolation. Eine zeitlang mag das gutgehen, aber irgendwann geht man sich selber auf den Keks und rotiert nur um sich selber. Also mir gehts auch so, raffe ich mich mal auf raus zu gehen und jemand zu treffen sträube ich mich auch erst, aber irgendwann gefällts mir dann doch mit jemand zu reden. Ich interessiere mich dann plötzlich für denjenigen, bekomme mit was ihn so beschäftigt, und auch deren Probleme wo sie haben. Oft erscheinen mir meine danach viel kleiner, was meine Grundstimmung deutlich hebt, oder es ist alles nicht mehr ganz so schwer.

Freu Dich doch dass sich jemand für Dich interessiert! Und wenn Dirs dann doch nicht passt ist das ja gleich beendet, oder?
Andernfalls verpasst Du Deine Chance doch mit jemand zu quatschen. Versuche es, was will passieren? Außer das es Dir doch gefällt?
Ich versuche mich auch grad wieder öfter mit meinen Freunden zu treffen, was aber ziemlich schwierig ist, niemand hat Zeit auf dieser Welt.
Tjanu, aber es ist doch nicht sinn der Sache zu warten bis es vorbei ist, oder? Also, mach was.

Ich bin auch immer unruhig was Besuch angeht, aber sobald der da ist verfliegt das, und irgendwann gefällts mir doch.

Ich meine auch immer für andere zu langweilig zu sein, aber wenn man mal angefangen hat zu quatschen wird das schon. Und ihr kennt mich ja mittlerweile auch, so langweilig bin ich ja echt nicht. Hmm, vielleicht etwas einseitig, aber sonst? Was solls, ich bin wie ich bin.

Maik
Zitieren
#4
Ich denke auch das es erst mal wieder was neues ist und dich das deswegen nervös macht. Lass es auf dich zukommen und du wirst sehen das es dir bestimmt gefällt. Und wenn er sich auch noch auskennt, wird er dich ja umso besser verstehen wenn du offen ihm das sagst. 
Als mich vor zwei Wochen eine Magen und Darmgrippe flach gelegt hatte und ich mich eigentlich mit meinen Freundinen treffen wollte hab ich das natürlich absagen müssen. Prompt bekam ich ein Anruf ob ich wieder anfange mich zurück zu ziehen. Sie wussten halt das mich zur Zeit etwas beschäftigt und ich fand das total lieb das sie mir damit zu verstehen geben wollten das ich das bei ihnen nicht muss. Hatte ich ja auch gar nicht vor. Wenn ich was gelernt habe dann das ich mich nicht wieder in die Enge treiben lassen will. Wenn es auch anstrengend und kräfte zerrend manchmal ist. 
124
Zitieren
#5
Herzlichen Dank für Eure Antworten.
Ich hänge den ganzen Vormittag schon " in den Seilen".
Da habt ihr Recht, zu sehr in der Isolation ist auf Dauer wahrscheinlich nicht gut.
Ich wusste heute morgen nicht
was nun gut/schlecht/richtig /falsch wäre.
Eigentlich wollte ich ihm nicht antworten, dachte dann aber.
Spring jetzt mal über Deinen Schatten. Irgendwo freut es mich dass der Bekannte sich gemeldet hat
gleichzeitig bin ich aber auch unruhig. Wahrscheinlich weil ich das , was für die Mehrheit ganz normal ist, nämlich sich mit Anderen aus zu tauschen, gar nicht mehr kenne. Und auch immer denke, zu langweilig zu sein und nichts tolles erzählen zu können.
Sollte er ein Treffen vorschlagen, bekomme ich schon vom Gedanken alleine Unruhe.
Es hat mir sehr geholfen von Euch eine Rückmeldung zu bekommen. Danke
 Es sind nicht die Dinge die uns beunruhigen, sondern unsere Sicht der Dinge.
Zitieren
#6
Auch wenn es Dir schwerfällt ... ich denke, sobald Du wieder soziale Kontakte hast, wird es Dir etwas besser gehen lagonda. Klar ist es schwierig, aber auch Du wirst Dich mitteilen können. Es gibt immer Gesprächsstoff. Muss ja nicht gleich auswuchern. Ich bin kontaktfreudig, sortiere aber schon zu und mit wem. Ich muss gerade lachen, mir fallen so meine Kollegen ein. Mein Kollege, ein junger Mann von 25 Jahren ist entweder Maulfaul, dann redet er erst ab mittags, oder er überfällt mich gleich wenn ich zur Tür reinkomme und hört nicht auf bis ich ihn sanft unterbreche Big Grin .
Lolli  
Unvollkommenheit ist das Individuelle, Einzigartige und Unverwechselbare.
Zitieren
#7
Ja, es fällt mir im Moment schwer. Aber ich habe ihm geantwortet, wir chatten seit vorgestern und selbst das fällt mir etwas schwer.
Aber es zeigt mir auch auf, wie sehr ich doch in die Isolation abgerutscht bin. Vielleicht hat das ja auch sein Gutes, dass ich mal wach gerüttelt wurde?
Wenn es im Moment auch wieder Unruhe in mir auslöst.
Wäre ich meinem Gefühl gefolgt,
hätte ich gar nicht geantwortet. Das wäre aber das typische Vermeidungsverhalten gewesen.
Es liegt nicht an meinem Bekannten, der nimmt mich so wie ich bin,
ist ein sehr umgänglicher Zeitgenosse. Es liegt ganz alleine an mir.
Während ich das hier schreibe, bekomme ich schon wieder den Flattermann.
 Es sind nicht die Dinge die uns beunruhigen, sondern unsere Sicht der Dinge.
Zitieren
#8
Lass es einfach mal auf dich zukommen. Ich denke, dass ein sozialer Kontakt dir gut tut. Mit uns hast du ja inzwischen auch Kontakt und das mit deinem Bekannten ist ja schon ein Schritt weiter.
Zitieren
#9
Eben das sehe ich genauso. Das wird dich wieder ein Stück weiter bringen. Sehe es als neue Herausforderung um weiter zu kommen. 
124
Zitieren
#10
Es kam, wie es kommen musste.
Er ist mehrmals im Jahr in meiner Stadt, möchte mich dann treffen.
Ich schrieb ihm das und warum das gerade nicht geht. Keine Antwort mehr.

Zu etwas anderem.
*In letzter Zeit "ertappe" ich mich manchmal, wenn ein tolles Lied im Radio läuft,
dass ich gut gelaunt bin und laut mit pfeife. Das ist mir dann manchmal etwas "unheimlich".
*Gestern sah ich seit langem wieder mal eine Fastnachtssitzung im Fernsehen.
Bei einigen Beiträgen könnte ich herzhaft lachen. Auf´einmal dachte ich: "Drehst Du jetzt durch?"
* Seit einigen Tagen überwinde ich mich jeden Tag einen kl. Spaziergang zu machen.
Seit 2 Tagen geht das etwas einfacher, muss mich nicht mehr zu sehr überwinden.

Eigentlich kleine pos. Veränderungen über die ich mich freuen könnte.
Kennt das jemand, dass mal etwas besser läuft, man mal wieder eine bessere Phase hat,
dass einem das dann aber irgendwie unheimlich ist, dass es mal etwas besser läuft?
 Es sind nicht die Dinge die uns beunruhigen, sondern unsere Sicht der Dinge.
Zitieren
#11
Sorry wegen der Rechtschreibfehler.
Es sollte heißen:
Ich schrieb ihm warum das gerade nicht geht.
Und.
Gestern sah ich seit langem wieder mal eine Fastnachtssitzung im Fernsehen.
Bei einigen Beiträgen konnte ich herzhaft lachen. Auf einmal dachte ich: "Drehst Du jetzt durch?"
 Es sind nicht die Dinge die uns beunruhigen, sondern unsere Sicht der Dinge.
Zitieren
#12
Du drehst sicher nicht durch, nur weil es dir etwas besser geht.

Wenn dein Bekannter das nicht versteht, dann soll er es eben lassen. Irgend wann bist du sicher wieder soweit, dass du dich mit jemandem treffen kannst.
Zitieren
#13
Da scheinst Du recht zu haben,
was meinen Bekannten angeht.
Ich hätte etwas Verständnis erwartet.
Hätte, hätte , Fahrradkette.
Heute ist eh voll der chaotische Tag. Mir geht's elend und ich weiß nicht warum.
Das Wetter!?
 Es sind nicht die Dinge die uns beunruhigen, sondern unsere Sicht der Dinge.
Zitieren
#14
Wahrscheinlich die Nachwirkungen wegen deinem Bekannten, das ist schon etwas enttäuschend. Oder auch das Wetter. Hier scheint die Sonne.
Zitieren
#15
... schon gehört Karin, mein Mann arbeitet zur Zeit in Deiner Stadt Big Grin . In Berlin ist es schon fast dunkel, feucht und nebelig, also eklig.

lagonda, hast Du die A/P-Erkrankung erwähnt? Vielleicht muss er sich damit erst mal anfreunden. Mit Sicherheit meldet er sich noch.
Lolli  
Unvollkommenheit ist das Individuelle, Einzigartige und Unverwechselbare.
Zitieren
#16
Ich denke der wird sich vielleicht noch melden. Vielleicht hat er es einfach noch nicht gelesen. Und wenn er sich damit auskennt wird er dich auch verstehen. Das hängt dir bestimmt noch von den letzten Tagen nach. 
Das Wetter kommt dazu und schon hängt man durch. 
124
Zitieren
#17
Ja, er weiß von meinen Depressionen, von A/P und allen meinen "Einschränkungen."
Einer der wenigen die so viel von mir weiß.
Gerade weil er sich beruflich mit Psyche und allem drum und dran auskennt
bin ich etwas enttäuscht.
Doch, meine Nachricht hat er bereits gelesen und nicht geantwortet.
Hier war auch Sonne, aber das Wetter kann auch trotzdem auf die Psyche hauen.
Jedenfalls habe ich heute kaum etwas gegessen. Kann auch daran liegen
dass mir heute so schummrig ist.
Vielleicht bin ich in solchen Dingen auch "altmodisch",
oder ist Antworten heut zu tage nicht mehr in?
Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonn(en)tag
und immer wieder Danke für die Antworten.
 Es sind nicht die Dinge die uns beunruhigen, sondern unsere Sicht der Dinge.
Zitieren
#18
Hat gar nichts mit altmodisch zu tun. Kann ich auch absolut nicht leiden. Die Jugend hat heutzutage so was drauf, kriegen sie eine Antwort ist Funkstille. Da kommt kein "Danke und bis dann ..." oder so.

Sei nicht enttäuscht lagonda. Wünsche Dir einen ruhigen Abend und vor allem einen schönen Sonntag.
Lolli  
Unvollkommenheit ist das Individuelle, Einzigartige und Unverwechselbare.
Zitieren
#19
@Rena, und ich würde ihn nicht mal erkennen, wenn ich ihn sehen würde.

@Lagonda, eventuell meldet er sich ja doch noch.
Zitieren
#20
Er hat sich wieder gemeldet.
Er hatte beruflich viel zu tun
deshalb nicht sofort geantwortet.
Die "Fronten" sind geklärt
ich werde nun versuchen diesen Kontakt zu pflegen.
 Es sind nicht die Dinge die uns beunruhigen, sondern unsere Sicht der Dinge.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
MyBB Wem ging es genauso? Lenzikenzo 6 1.176 24.03.2015, 10:00
Letzter Beitrag: frauiltis
  Heute ging es wieder los lighthouse keeper 6 1.306 15.02.2015, 08:24
Letzter Beitrag: Karin