Herzgespann
#1
Ich habe ganz gute Erfahrung mit "Herzgespann" gemacht, gibts in jeder Apotheke. In Fachbüchern wird das auch immer wieder als gegen Ängste wirksam beschrieben, trotzdem scheint das garnicht so bekannt zu sein. Naja, wenn die Angst zu groß wird, dann hilft bei mir nur etwas chemisches, aber es ist so eine gute Ergänzung und frei von Nebenwirkungen (bei mir)
Zitieren
#2
Ich spiele auch manchmal mit dem Gedanken, Medis gegen die Angst zu nehmen. Aber... Meine Angst ging immer von selbst wieder weg. Selbst die schlimmsten Attacken. Früher hatte ich Notfallmedis. Die habe ich etwa 2 Mal genommen. Herzgespann habe ich noch nie gehört. Aber wenn es Dir hilft...
 Es sind nicht die Dinge die uns beunruhigen, sondern unsere Sicht der Dinge.
Zitieren
#3
Hallo Lagonda,

das hier sagt Wikipedia über Herzgespann:

"Das Echte Herzgespann (Leonurus cardiaca), auch Löwenschwanz oder Herzspannkraut genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Lippenblütler (Lamiaceae). Der botanische Gattungsname Leonurus kommt aus dem Griechischen, bedeutet Löwenschwanz und weist auf die Form der Blätter hin. Die Bezeichnung Cardiaca bezieht sich auf die Verwendung bei Herz-Krankheiten.
Drogenauszüge aus den oberirdischen Pflanzenteilen (Kraut) werden bei nervösen Herzbeschwerden eingesetzt sowie zur unterstützenden Behandlung der Schilddrüsenüberfunktion. In der Volksmedizin wird das Herzgespannkraut aufgrund der ihm nachgesagten spasmolytischen, sedierenden, blutdrucksenkenden und uteruskontrahierenden Wirkungen bei Verdauungsbeschwerden, Wechseljahresbeschwerden und auch als Beruhigungsmittel verwendet,[5][6] ferner bei Asthma bronchiale und ausbleibender Menstruation.[4]:89–91 Herzgespannextrakt gilt als Tonikum in den Wechseljahren und bei Herzschwäche.[2][3]
Die Grundlagenforschung am isolierten Tierherz durch Rauwald und Dhein belegt, dass die Wirkstoffe des Herzgespanns die Menge des Blutes steigern, das den Herzmuskel versorgt (den Koronarfluss), wodurch das Herz besser versorgt wird. Zugrunde liegt ein calciumantagonistischer Wirkmechanismus, welcher zu einer Blutdrucksenkung sowie zur Verlangsamung der Herzfrequenz und so zur Entlastung des Herzens führt. Welche Stoffe genau diese Wirkungen hervorrufen und ob diese einzeln oder nur in ihrem Zusammenspiel helfen, war zum Zeitpunkt dieser Studie noch offen und bedarf der weiteren Forschung.[7]"

War jetzt auch für mich ganz interessant das zu lesen, gerade im Hinblick auf die blutdrucksenkende Wirkung, weil ich momentan einen chemischen Calciumantagonisten einnehme und das Herzgespann dann ja vll. eine Alternative wäre.
Zitieren
#4
Da ich ja eh schon Blutdruck senkende Mittel nehme wäre es wichtig zu wissen ob diese sich mit Herzgespann "vertragen".
 Es sind nicht die Dinge die uns beunruhigen, sondern unsere Sicht der Dinge.
Zitieren
#5
Hallo Lagonda, da müsstest du mal deinen Arzt oder noch besser einen Homöopathen fragen. Ich werde mein eines Blutdruckmedikament nach Rücksprache mit meinem Arzt mal etwas reduzieren und stattdessen Herzgespann verwenden, auch weil ich gemerkt habe, dass der Blutdruck eigentlich nur dann hoch ist, wenn ich seelisch unter Druck bin und das Medikament die Nebenwirkung hat, dass meine Füße anschwellen, deshalb will ich für die Zukunft auch davon weg kommen.
Zitieren
#6
Hallo..ich weiß dieser tread ist schon vom letzten Jahr aber mich würde interessieren ob das herzgespann geholfen hat bei denjenigen die es eingenommen haben und sie von den normalen blutdrucksenkern runter gekommen sind.
wie waren die Erfahrungen damit?
Zitieren