Wechselatmung
#1
Die Wechselatmung harmonisiert Körper und Geist, kann uns zur Ruhe und ins Gleichgewicht bringen.

Setzte dich bequem hin, Rücken gerade, Kinn hoch. Es geht darum immer abwechselnd nur durch ein Nasenloch zu atmen. Drücke den Daumen auf dein rechtes Nasenloch u. atme durch das linke aus. Atme jetzt langsam durch das linke wieder ein (das rechte ist weiterhin verschlossen).

Verschließe nun mit dem Finger der gleichen Hand das linke Nasenloch u. locker dabei den Druck des Daumens (also rechtes Nasenloch öffnen). Nun atme durch das rechte Nasenloch aus u. wieder ein. Dann wieder wechseln. Ca. 3-5 Minuten wiederholen.

Braucht ein wenig Übung, bringt einen bei Stress aber wieder runter. Ich hatte am Anfang das Gefühl nicht genügend Luft zu bekommen, dass hat sich aber nach mehrmaligem Üben gelegt und die wohltuende Wirkung setzte ein.
033
Ein neuer Weg ist immer ein Wagnis. Aber wenn wir den Mut haben loszugehen, dann ist jedes Stolpern und jeder Fehltritt ein Sieg über unsere Ängste, unsere Zweifel und Bedenken.
Zitieren