Verhaltenstherapie oder welche Therapieform für Angst u. Panik?
#1
Hi,
welche Therapieform würdet ihr empfehlen bei Angst- u. Panik?
Seit meinem 15. Lebensjahr renne ich von Therapeut zu Therapeut, habe das blöde Gefühl, dass mir bisher niemand so richtig geholfen hat! :-(
Es ist zudem auch sehr schwer, einen guten Thera zu finden in näherer Umgebung, das kommt noch dazu! :-(
Ich sollte mal in eine Tagesklinik, aber das habe ich strikt abgelehnt, weil meine Tiere da nicht mitdürfen (ja, macht mich jetzt ruhig nieder!)!

LG Lina!
Zitieren
#2
BEVOR du dir Gedanken über eine Therapie machst, solltest du vielleicht überlegen...was du eigentlich willst. Andere warten ewig auf einen Platz, du lehnst ihn ab wegen der Tiere. Deine Liebe zu diesen in allen Ehren, aber das auf Kosten der eigenen Gesundheit?? ich weiß nicht.
Generell kann man sagen ist bei A+P die Verhaltentherapie schon zu empfehlen, jedoch ist jeder anders und daher muss man das selber rausfinden.
Lg Arielle1
**********************************************************
Verbiege dich nie um anderen zu gefallen, denn daran kannst du zerbrechen!

Wenn Du schon fällst, dann reiß Dich zusammen und steh auch wieder auf!
Zitieren
#3
Es kommt immer darauf an weswegen du die Krankheit hast und was da noch alles mit rein spielt, grundsätzlich wird in den meisten Fällen eine Verhaltenstherapie angesetzt. Sind deine Ängste posttraumatisch ist nebenbei eine Traumatherapie sinnvoll usw.
Keine Angst hier wird keiner wegen irgendwas nieder gemacht, man sagt sich höchstens mal ehrlich die Meinung und es darf auch sachlich diskutiert werden deswegen ist es ja ein Forum Smile
Es ist wichtig das du einen für dich richtigen Therapeuten findest bei dem du dich von Anfang an wohl fühlst. Ich hab auch viele Jahre gesucht aber es lohnt sich. Ohne Therapie wirst du wohl kaum selber langfristig daraus schaffen.
Liebe Grüsse elaSmile
Zitieren
#4
tagesklinik würde ich auch nicht ablehnen wegen tieren... ich habe 2 kinder und als es mir sehr schlecht ging, bin ich auch in eine tagesklinik gegangen und die kinder waren zu dem zeitpunkt noch sehr klein und es hat funktioniert...

denke auch, was ist wichtiger, gesundheit oder......?

mir hat bei a+p die verhaltenstherapie geholfen, bin seit 2,5 jahren p+a frei.
Zitieren
#5
Wie, weil deine Tiere nicht mit dürfen Holy


Was hast du denn für Tiere ? Hast du denn niemanden der sie liebevoll betreuen kann ?
Zitieren
#6
Also, ich habe einen Hund und bin alleine dafür verantwortlich, ich kann dich gut verstehen, aber auch ich habe damals als meine Kinder noch klein waren
die Klinik gewählt weil es anders nicht mehr ging das kannst du nur für dich alleine entscheiden. dir hat noch keiner geholfen?
ich hatte mal eine Phase da habe ich das auch gedacht hinterher musste ich erkennen mir konnte zu diesem Zeitpunkt keiner helfen weil ich nicht an den Kern meiner Probleme wollte, teilweise unterbewußt, weil vieles zu schmerzhaft war das noch mal auszugraben. Am Ende habe ich aber eingesehen das mir nur jemand helfen kann wenn ich wirklich bereit dazu bin mit alles Konsequenzen
Zitieren
#7
ich würde sagen Tagesklinik ist erstmal der Grundstein in der du bzw. die Therapeuten herrausfinden wie dein weiterer Thera-verlauf am besten ist. In der Zeit kannst du ja nach einen Therapeuten für die ambul. Thera. suchen.
Zitieren
#8
Bei A & P wird in der Regel Verhaltenstherapie gemacht - in einer Tagesklinik wird auch die VT angewandt.

(05.08.2010, 11:56)Angst-Maus schrieb: Hi,
welche Therapieform würdet ihr empfehlen bei Angst- u. Panik?
Seit meinem 15. Lebensjahr renne ich von Therapeut zu Therapeut, habe das blöde Gefühl, dass mir bisher niemand so richtig geholfen hat! :-(

Im übrigen hilft nicht Dein Therapeut Dir, sondern nur Du selbst kannst Dir helfen. Ein Therapeut zeigt nur verschiedene Sichtweisen auf, aber es liegt an Dir etwas zu verändern. Wink
Zitieren
#9
wegen Tieren nicht zur Therapie, seid mal nicht sauer, aber da hört bei mir alles auf. Wie kann man sich so eine Chance entgehen lassen. Wie schon beschrieben, viele (auch ich damals) haben kleine Kinder und Mann, da fragt auch keiner, wie es zu Hause läuft. Klingt zwar hart, aber dann kann es einem nicht schlecht genug gehen. Das war doch eine Tagesklinik...ist halt meine Meinung
Lolli  
Unvollkommenheit ist das Individuelle, Einzigartige und Unverwechselbare.
Zitieren
#10
Ein Hund ????

Ein Hund ist der Grund eine Therapie sausen zu lassen ? Also ich hatte 10 Jahre Panikattacken. Hab die Liste der Antidepresiva hoch und runter durch. Zum Schluss nur noch Tavor und Diazepam damit ich überhaupt noch exsistieren konnte. So heftig waren die Todesängste . Hätte ich einen Hund gehabt hätte ich den so lange ins Tierheim gegeben oder in eine private Pflegestelle,aber ich wäöre in Therapie gegangen.

Der Hund wirds überlebven. Oder ist es ein vorgeschobener Grund zu kneifen ??? Frag Dich mal ehrlich Wink

Habe auch ne Langzeitherapie gemacht 6 Monate. Seit 20 Jahren keine Panuk mehr !

Hund ????.......grins....kneifen triffts eher denk ich mal.

Wenn der Leidensdruck so groß wird das Du gar nicht mehr klar kommst und mit Deinem Liebling dann nicht mal mehr Gassi gehen kannst,haste eh das gleiche Problem .

Ist nicht bös gemeint. Aber entweder ich bin krank und mus was dagegen tun oder nicht. Ein Hund ist kein Grund seine Gesundheit aufs Spiel zu setzen.

was würdest Du tun wenn Hundi krank wäre ??? Ihn etwa nicht zum Tierarzt bringen weil Du Panikattacken hast ?

LG UFO
Zitieren
#11
Hallo, liebe Tierfreundin,

hinsichtlich deiner Tiere kann ich dich schon verstehen - ich habe selbst eine Katze - aber hättest du nicht jemanden, der während deiner Abwesenheit auf deine Tiere aufpassen könnte? Gute Freunde vielleicht?
Eine Katze kann man am Tag alleine lassen, aber für mich käme auch aufgrund meines "Stubentigers" nur eine Tagesklinik infrage.

LG sunflower207
Zitieren
#12
Hallo Sunflower207,

der letzte Beitrag hier war schon vor 3 Jahren, aber aktuell haben wir ja auch wieder so etwas ähnliches.

Gruß
Karin
Zitieren
#13
Hallo, Karin,

oh, danke für den Hinweis! Ich hatte bislang gar nicht auf das Datum der Beiträge geachtet, was ich aber ab sofort tun werde!

Gruß
sunflower207
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Welche Psychologin (bin verzweifelt ! ) ? beingsad-sad 10 11.438 12.09.2014, 08:15
Letzter Beitrag: Der Jens
  Erfolge Verhaltenstherapie? Muckelchen81 19 14.563 20.05.2014, 18:11
Letzter Beitrag: sunflower207