Aconitum???
#1
Hallo, habe gerade gelesen, dass vielen von Euch Aconitum für die Angst nehmen..........in welcher Potzen, und wie oft am Tag? Ich kenne das Mittel nur bei Ohrenschmerzen............
Danke für Eure Antworten.
N.
Zitieren
#2
Hallo N.,
ich habe Aconitum C30 als Streukügelchen (Globulis). Wenn man eine Panikattacke bekommt nimmt man alle 5-10min 3 Kügelchen unter die Zunge und läßt sie zergehen solange bis es einem besser geht. Also, ist nur für den Notfall. Es gibt aber auch ein Langzeit-Aconitum (hält über 3 Monate), aber nur beim Heilpraktiker.

Lg werni
Zitieren
#3
Aconitum ist Eisenhut und dieser ist giftig, also darf nur in hohen Potenzen eingenommen werden. Würde mich an deiner Stelle erst mal schlau machen, bevor du mit Selbstmedikation einfängst. Soll aber bei Angst, Beklemmung und Panikattacken hilfreich sein.
Lieben Gruß Tina
Zitieren
#4
Ich habe Aconitum auch in meiner Notfalltasche..
Allerdings C100 und ich merke kaum was davon 50 
Liegt vielleicht auch daran, dass ich die 5 Kügelchen auf einmal schlucke...

Hat es denn eine bessere Wirkung wenn man die wirklich nacheinander(5-10min) nimmt?
Ändert das was?

LG Kiki
Zitieren
#5
Das Thema ist schon viele Jahre alt und die User sind auch nicht mehr im Forum gewesen bzw. hier angemeldet.
Zitieren
#6
(09.05.2016, 10:37)Kiki schrieb: Ich habe Aconitum auch in meiner Notfalltasche..
Allerdings C100 und ich merke kaum was davon 50 
Liegt vielleicht auch daran, dass ich die 5 Kügelchen auf einmal schlucke...

Hat es denn eine bessere Wirkung wenn man die wirklich nacheinander(5-10min) nimmt?
Ändert das was?

LG Kiki

Hallo Kiki,
homöopathische Kügelchen sollte man nie schlucken. Auch nicht die Tabletten oder Tropfen. Stattdessen immer längere Zeit unter der Zunge lassen bis sie sich auslösen. Versuche es damit mal. Ob die C100 genauso wirkt wie C30, weiß ich nicht. Es gibt aber auch viele homöopathische Mittel gegen die gleichen Beschwerden und es kann somit sein, dass du auf Aconitum nicht ansprichst. Bei mir bringt zum Beispiel Neurexan gar nichts und bei anderen schon.
LG, Caro
Zitieren
#7
Hallo =)

Frage ist halt auch ob man die alle auf einmal nimmt oder so nacheinander...dann bin ich mir halt nicht mehr so sicher.
Ich finde es nämlich auch schwer im Falle einer Attacke, die Ruhe zu haben die immer nacheinander zu nehmen..
Man nimmt reflexartig dann gleich alle zu sich Oo Geht mir zumindest so...

LG Kiki
Zitieren
#8
(12.05.2016, 11:05)Kiki schrieb: Hallo =)

Frage ist halt auch ob man die alle auf einmal nimmt oder so nacheinander...dann bin ich mir halt nicht mehr so sicher.
Ich finde es nämlich auch schwer im Falle einer Attacke, die Ruhe zu haben die immer nacheinander zu nehmen..
Man nimmt reflexartig dann gleich alle zu sich Oo Geht mir zumindest so...

LG Kiki

Was ich gelesen habe: Drei Kügelchen im Mund zergehen lassen und später die nächsten drei. Zumindest bei C30, welches man aber auch vorsorglich nehmen kann (1mal am Tag). Aber du hast recht, dass es in einer Paniksituation leider schwer ist:-(
Zitieren
#9
Ach ja: Wenn man Aconitum jeden Tag nehmen möchte, dann nicht die niedrigen D-Potenzen. Und Apotheker/Heilpraktiker zur Vorsicht fragen.
Zitieren