Hallo, Gast
Du musst dich registrieren bevor du auf unserer Seite Beiträge schreiben kannst.

Benutzername/E-Mail:
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 646
» Neuestes Mitglied: pax
» Foren-Themen: 1.313
» Foren-Beiträge: 20.415

Komplettstatistiken

Aktive Themen
Nebenwirkungen
Forum: Erfahrungsaustausch
Letzter Beitrag: FredFred
Vor 1 Stunde
» Antworten: 45
» Ansichten: 470
Neu hier - auf der Suche ...
Forum: Rat & Tat
Letzter Beitrag: Taube
Gestern, 14:29
» Antworten: 5
» Ansichten: 155
Rücken "eingerichtet" - Ä...
Forum: Rat & Tat
Letzter Beitrag: Kleine Elfe
Gestern, 06:52
» Antworten: 0
» Ansichten: 30
Panikattacken und Herzras...
Forum: Erfahrungsaustausch
Letzter Beitrag: Sascha
19.10.2017, 21:37
» Antworten: 2
» Ansichten: 55
Herzrhytmusstörung...
Forum: Erfahrungsaustausch
Letzter Beitrag: Mandy89
19.10.2017, 19:21
» Antworten: 8
» Ansichten: 132

 
  Mein persönlicher Notfallplan
Geschrieben von: @Merle - 01.04.2011, 08:32 - Forum: Erste Hilfe - Keine Antworten

Den hatte ich immer bei mir und auch in der Wohnung überall rumliegen, wenn du magst schreib ihn dir ab:

STOPP!!!!!!!

1. Konzentriere dich auf deinen Atem
"Spontanentspannungstechnik" 1001, 1002, ...

2. Kämpfe nicht gegen das Panikgefühl
Erinnere dich:
dein Körper reagiert normal, so wie du es ihm angewöhnt hast.
Die körperliche Reaktion ist in keiner Weise gefährlich oder schädlich-
nur unangenehm!
ES WIRD NICHTS SCHLIMMES PASSIEREN
Die Körperreaktion wird vorrübergehen wenn du dich auf deinen Atem konzentrierst und so Entwarnung gibst.
DU SCHAFFST DAS!!!

Drucke diesen Beitrag

  Spontanentspannungstechnik
Geschrieben von: @Merle - 01.04.2011, 08:24 - Forum: Erste Hilfe - Keine Antworten

Etwas tiefer als gewöhnlich einatmen, dann mit einer Bewegung ausatmen und direkt wieder einatmen. Wenn du wieder ausgeatmet hast hälst du deinen Atem an (ca. 6-10 Sekunden, schau, wie lange es dir gut tut). Zähle in Gedanken von 1001 bis 1006 oder 1010 (in Worten eintausenundeins usw.)
Dies ungefähr 2 bis 3 Minuten so machen.
Somit entzieht man dem Körper die Sauerstoffzufuhr und dieser hat weniger Energie für die Anspannung-außerdem lenkt das neutrale Zählen von den Katastrophengedanken ab.

Habe ich in dem Buch "Ängste verstehen und überwinden" von Doris Wolf zu meiner schlimmsten A+P zeit gefunden und war mir immer eine verlässliche Hilfe!

Drucke diesen Beitrag

  Achte auf deine Atmung!
Geschrieben von: @Merle - 01.04.2011, 08:14 - Forum: Erste Hilfe - Keine Antworten

Bei Angst verflacht unser Atem, wir werden kurzatmig, die Symptome nehmen zu! Also achte auf deinen Atem: versuche normal einzuatmen, nicht tief (!) und lass den Atem langsam wieder raus. Das Ausatmen sollte länger als das Einatmen sein. Sage dir dabei: Ich bin ganz ruhig!

Drucke diesen Beitrag

  Telefonieren
Geschrieben von: Gustl - 01.04.2011, 04:34 - Forum: Erste Hilfe - Keine Antworten

Einigen hier hat es geholfen, während der Attacke eine Freundin oder einen freund, Mutter, Bruder etc. anzurufen, und mit ihr/ihm zu reden.

Drucke diesen Beitrag